CPS - Comprehensive Purchasing Services for fruit & vegetables

CPS-Produkte – von Natur aus gut

Mit seiner Fullservice-Dienstleistung konzentriert sich CPS auf Unternehmen aus dem Fresh Cut Segment. Die Anforderung an die Produkte sind dementsprechend hoch. CPS hat für jedes Produkt innere und äußere Werte definiert und in eigenen Spezifikationen hinterlegt. Sie gewährleisten eine optimale maschinelle Verarbeitung.  Als eine der wenigen Unternehmen im Gemüsemarkt hat CPS die Anforderung der Norm für QS und IFS erfüllt.  

Die Rückverfolgbarkeit beginnt bereits auf dem Feld. Akribisch wird jeder Schlag ausgezeichnet. Durch die genaue Identifizierung der Farm, der Parzelle und angebauten Varietät sowie dem Pflanzdatum kann der Weg der Produkte bis zum Saatgut nachvollzogen werden. Darüber hinaus wird jede Palette mit einem Code versehen, so dass der Weg der Ware über alle Handelsstufen hinweg rückverfolgbar bleibt. Außerdem werden alle Maßnahmen hinsichtlich Bewässerung, Düngung, Ernte und Verladung sorgfältig dokumentiert.

Jeder Kunde erhält von CPS bereits vor Saisonstart eine beispielhafte Dokumentation als Vorabinformation. Sie beinhaltet die gesamte Historie über Saat- und Pflanzgut, Standort, Boden (Nährstoffgehalt, Mikrobiologie, organische Substanz), Pflanzenschutzmaßnahmen, Bewässerung, Düngung, Ernte und Verladung. Im Bedarfsfall erhält der Kunde eine solche Dokumentation für die jeweilige Anlieferung. Darüber hinaus wird für die Rohware beim Verlassen der Produktionsstätte ein Ausgangskontrollblatt erstellt.

In Spanien hat CPS einen Mitarbeiter vor Ort, der die Qualitätskontrolle der Ware übernimmt. Außerdem überprüft Peter Gruschwitz, Geschäftsführer der CPS GmbH, regelmäßig vor Ort die Einhaltung der Qualitätsstandards.

 

Biologische Schädlingsbekämpfung im Gewächshaus

Das Pflanzsystem "Paillage"

Mustafa Möknös, Soldive Maroc + Peter Gruschwitz, CPS

Salaternte in der Provence